wer bin ich

ich stelle mich vor


Liebe Freunde und die es werden wollen, mein Name ist Jonas und ich bin nun mittlerweile stolze 52 Jahre alt. 

 

Als ich 40 Jahre alt war, bin ich aus dem Hamsterrad ausgebrochen und habe drei Jahre in der Gemeinschaft Schloss Tempelhof gelebt, gefeiert, geliebt, gearbeitet und gewohnt am Bauwagenplatz mit seinem Earthship. 

 

Leider habe ich aus dieser Zeit keine Bilder mehr. Aber ihr könnt euch in meiner Fotogalerie ein erstes Bild machen was ich so in meiner Auszeit alles in Portugal erlebt habe.  

 

Danach wollte ich weitere Gemeinschaften - Projekte und viele Seminarhäuser kennen lernen um auch mich besser kennen zu lernen. 

 

Ich war als vegan - vegetarischer Wanderkoch unterwegs. Es war eine tolle Zeit. 

 

Als ich 2019 wieder aus Portugal zurück kam, war ich wieder als Wanderkoch unterwegs. Eine erste feste Bleibe nach vielen Jahren sollte der Samhof in Wolfegg werden. Es war eine gute Zeit auf dem Biohof doch leider viel zu kurz denn die Coronakrise machte mir einen Strich durch die Rechnung weiterhin vegan - vegetarische Brunch auf dem Samhof anzubieten. So zog ich dann in der Krise weiter und fand eine Festanstellung als Kitakoch in Berlin Lichtenberg. 

Da ich auf dem Land leben wollte habe ich nach einem geeigneten Platz gesucht und habe ihn in der Nähe von Strausberg gefunden. Dort lebe ich sehr naturnah mit Selbstversorgergarten recht einfach. Es ist großartig. 

 

Seid langem lebe ich recht nachhaltig und liebe das Leben so. Ein erstes Buch habe ich in Portugal zu diesem Thema geschrieben - ihr könnt es hier erwerben. 

 

Rettet die Welt! eine Gebrauchsanweisung für jeden von uns.  

 

Da meine meine große Leidenschaft das kochen ist, gebe ich ab und zu einen veganen Supperclub in Berlin und Umgebung. Termine findet ihr im Newsletter.  

 

In den letzten Jahren wollte ich schon immer eine Plattform schaffen für alle Menschen die Nachhaltigkeit leben oder lernen wollen. Ein virtueller Ort für aktive Menschen die sich hier vernetzen wollen. 

 

Da ein solches Netzwerk viel Arbeit macht, bitte ich hier um Achtsamkeit und Wertschätzung. 

 

Euer Jonas