einfach grün leben...

Liebe Freunde,

 

mein Name ist Jonas Depiereux 50 Jahre alt, ich bin gelernter Bäcker, Konditor und Erzieher. Seid über 20 Jahren arbeite ich als leidenschaftlicher Koch und habe in den unterschiedlichsten Bereichen in der Gastronomie gearbeitet.

 

Ich bin in Essen groß geworden und bin wie jeder Mensch durch Höhen und Tiefen gegangen. In meinem Elternhaus bin ich aufgewachsen und hatte mit meinen Eltern, Geschwistern und Freunden eine gute Zeit. Danke euch allen.

 

Vor 10 Jahren war ich sehr deprimiert über mein Leben und konnte nicht glauben, das dieses stupide – konsumorientiertes Arbeitsleben nun so bis zur Rente bzw. bis ich nicht mehr kann... weitergeht. Auch mein Privatleben war nicht immer langweilig, aber ich war unzufrieden wie es war und es brauchte eine Veränderung.

 

Also machte ich mich auf die Suche nach dem Glück, oder nach einem neuen naturnahen Platz für einen neuen Lebensabschnitt mit Gleichgesinnten lieben Menschen. Es war eine tolle Reise, ich habe authentische Menschen mit Ihren geschaffenen Herz-Plätzen kennen gelernt. Oft konnte ich ein Seminar oder eine gemeinsame Mahlzeit mit meiner Leidenschaft als vegetarischer Koch bereichern um einfach nur „Danke“ zu sagen. Ich war nicht nur in ganz Deutschland unterwegs, sondern auch in der Schweiz, Frankreich, Spanien und Portugal. Jedes Land hat seinen eigenen Charme und Reiz aber Portugal hat es mir angetan. Ich habe hier in Aljezur/Portugal nicht nur viele Gleichgesinnte getroffen, sondern auch einen wunderbaren naturnahen Ort mit Bergen zum wandern und dem nahegelegenen Meer wo ich meine Seele baumeln lassen kann. Nette Menschen an allen Plätzen egal ob Nachbarn, Cafebetreiber oder Arbeitgeber. Das Land engt mich nicht ein, schenkt mir Weite und Vertrauen viele Menschen leben hier nachhaltig und strahlen die gewisse Ruhe aus die ich auch suche.

 

Ich habe hier nur einen kleinen Teil meiner Erfahrungen/Bilder präsentiert, denn einen neuen Platz zu finden bedeutet auch sich einlassen zu können und auch Zeit mit den Menschen zu verbringen. Also stehen die Projekte mit den dort lebenden Menschen an erster Stelle und erst danach widme ich mich der Homepage und merke, dann dass ich viele Ereignisse dann nicht fotografiert habe, um diese euch zu zeigen. Dennoch glaube ich, dass ihr euch einen guten Eindruck auf der Homepage verschaffen könnt, wie es mir ergangen ist.

 

 

 

Viel Spaß beim stöbern.